Dienstag, 14. Mai 2013

mal was essbares

heute hab ich mal den Mittagsschlaf vom Kleinen dafür genutzt, meine erste Gartenernte zu verarbeiten...Rhabarber...

und daraus wurde eine Marmelade..und zwar die Rabanana :-)

so geht´s
300g Bananen schälen & kleinschneiden

500g Rhabarber schälen & kleinschneiden
mit 150g Gelierzucker (ich nehm immer 1:3) aufkochen


alles pürieren und blubbern lassen

dann in abgekochte Gläser füllen

verschrauben & kurz auf den Kopf stellen

Etiketten ausdrucken und draufkleben --> FERTIG !!
...mmmmm...lecker .... und da ich ein absoluter Marmeladen Fan bin, wird es dieses Jahr auch bestimmt wieder viele verschiedene Sorten geben - mal sehen was unser Garten und andere Gärten so hergeben an Früchten *grins*... Auf meiner Liste stehen auf alle Fälle wieder Hibanakoko, JoKiMi & blaue Banane :-)

Bis dahin sonnige Grüße

und ich geh jetzt mal gucken was die anderen heute so zaubern bei creadienstag

PS: das Rezept ist von meiner Tante der Uli, die zaubert immer so kreative Marmeladen (das oben ist nur ein Miniauszug davon) --> Lieben Dank dafür !!

Kommentare:

  1. HMMMM, lecker! Ich liebe Marmelade in allen Variationen! Deine wird unbedingt ausprobiert! Habe mich auch mal bei dir als Leserin eingetragen!

    Ganz liebe Grüße

    Mareike

    AntwortenLöschen
  2. Klingt total lecker. Muss ich mal ausprobieren, wir haben hier nämlich auch das saure Zeug stehen und keiner will es essen. ;-)
    Danke für's Aufschreiben.
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich sehr lecker an! Wusste gar nicht, dass man mit Bananen Marmelade machen kann! Gute Idee, danke!
    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Sieht super aus.
    Ich liebe Rhabarber und wir machen das eher klassisch mit Erdbeeren und Vanille.
    http://www.rebrob.de/selbstgemachte-erdbeere-rhabarber-konfituere/
    Bannen werde ich auch mal ausprobieren.
    Danke schön.

    AntwortenLöschen