Sonntag, 3. März 2013

Welche Nähmaschine??

manchmal bin ich am überlegen ob ich mir nicht evtl. eine neue bessere Nähmaschine zulegen sollte ?!?! Ich hab im Moment eine AEG die ca. 6 Jahre alt ist  und ich glaub 79,- € gekostet hat, nun war sie schon einmal bei der Reperatur was auch 89,-  € gekostet hat.... und nun tackert sie schon wieder (als wie wenn unten die Nadel irgendwo anschlagen würde). Es muss irgendwas mit der Kapsel zu tun haben, denn wenn die draußen ist - tackert nichts....*grrr*

Nun bin ich ziemlich frustiert,denn ich kann schon wieder nicht mehr nähen ! Und deshalb stöbere ich grad ein bißchen im Internet. Mehr als wie 500,00 € (beser viel weniger)  darf sie nicht kosten...

Habt Ihr Vorschläge ?! Interessant fand ich z.B. die Singer Curvy 8770 (die hat ein Stick ABC drin !!) oder die Borther Innov-is 10a ...


Würd mich freuen wenn ich ein paar Tips von Euch bekommen würde !!

LG

Kommentare:

  1. Ich oute mich jetzt mal wieder als Elna Fan... die fangen bei 200 Euro an und gehen hinauf bis unendlich ;-) ... Sieh mal hier nach http://www.elna-naehmaschinen.de/de-de/models_sewing.php das stehen auch Preise dabei... ein Grund warum ich Elna habe ist, dass es hier in Innsbruck einen Händler gibt.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Da würde ich mich mal bei Bernina umschauen, da bin ich absolut überzeugt von, auch wenn es definitiv auch andere gute Maschinen gibt. Die liebe Julia hat sich neulich eine Zweitmaschine gekauft, die sie gut findet, schau doch mal hier:
    http://julia-pusteblume.blogspot.de/2013/02/meine-beiden-jungs.html
    kannst sie bestimmt dazu interviewen, die Maschine hat meines WIssens etwas unter 400,00 gekostet.
    Aber es ist immer gut, zu einem Händler zu gehen, sich ein bisschen beraten zu lassen und dort dann auch zu kaufen, finde ich. Wenn man die Maschine nachher zur Reparatur immer wegschicken muss, ist das nicht so toll...
    Viel Glück

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mir vor Weihnachten eine Brother Innovis 10a gekauft und bin bisher sehr zufrieden. Sie näht von dünnen Baumwollstoffen über Jersey bis hin zu Leder alles Problemlos. Auch mehrere Lagen Jeans konnte ich ohne Probleme nähen. Ich würde sie wieder kaufen.
    Viel Spaß bei der Suche nach einer "Neuen"!
    Herzlichen Gruß
    emma-like

    AntwortenLöschen
  4. Schwierig ist das mit den Nähmaschinen. Ist wie mit Kameras, die einen schwören auf Can*on, die anderen auf Ni*kon. Wenn Du einen Fachhändler hast, dann geh am besten dort mal vorbei. Mach Dir vorher eine Liste, was Du gerne an Deiner Maschine hättest, z.B. automatischen Fadenabschneider, Oberstofftranzport, Zierstiche, das die Nadel immer im Stoff bleibt, etc. Anhand der Liste und Deiner Ausgabegrenze kann er Dir sicher weiterhelfen.
    Ich selbst habe eine Brother und bin sehr zufrieden, aber wie gesagt, jeder schwört auf was anderes.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, ich weiß leider keine Rat, denn ich teile Dein Problem ;-(
    Ich habe eine Uralt-Maschine die kaum noch funktioniert und kann mich nicht für eine Neue entscheiden. Bei uns gibt es leider keinen Händler der mehrere Marken führt, sondern nur spezialisierte. Dass die einem dann genau ihre Marken empfehlen wundert natürlich niemand.
    Diese einfachen Stick-ABCs finde ich nicht so berauschend. Das der Singer Curvy kenne ich nicht, aber ich hab im Laden eines von einer Bernina Maschine gesehen und fand es eher nur mittelmäßig. Wenn ich dann davon ausgehe, dass ich es vielleicht qualitativ nicht mal so "perfekt" hin bekomme wie ich es im Laden gesehen habe, dann brauch ich das nicht.
    Den einzigen fixen Punkt den ich auf der Liste habe: es soll für mich keine Singer Maschine mehr sein. Meine ist zwar alt, aber sie war schön früher bei meiner Mutter mehr in Reparatur als im Einsatz.
    Ich bin gespannt wie Du Dich entscheidest und lese interessiert mit ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen